Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt
Sie sind hier: Startseite » Über uns » Aktuelles

Aktuelles

7. Freundschaftsturnier Taekwon Do in Boffzen


Am 10. März 2018 ab 9 Uhr findet unser alljährliches Freundschaftsturnier in Boffzen statt.
Hier die Einladung:

einladung2018.pdf [184 KB]

Jahreshauptversammlung 2018


Unsere Mitgliederversammlung findet am 3. Februar 2018 um 15 Uhr in der Mehrzweckhalle statt.
Hier die Einladung zum downloaden:

mtv-2v-2018-01-01-01.pdf [244 KB]

Neue Tanzkurse


Es gibt wieder neue Tanzkurse mit unserem bewährten Tanztrainer Martin Ellermann.
Der Spaß steht im Vordergrund.

Termin: 21. Januar 2018

Anfänger 19 - 20 Uhr
Fortgeschrittene 20 - 21 Uhr

Bitte anmelden bei Sandra Riedl unter
Tel: 05271-2052
email: s.riedl68@t-online.de

6. WeserCup im Sport-Stacking

Die Boffzer Sport Stacker

Alle Informationen zum 6. WeserCup im Sport-Stacking:

ausschreibung-6-wesercup-2018.pdf [1.245 KB]

Jahresabschluss Taekwon Do

Spaß auf der Eisbahn in Beverungen

Die Weihnachtsfeier 2017 fand auf Wunsch der Kinder auf der Eisbahn in Beverungen statt.
Bei den 2 Stunden Schlittschuhlaufen hatten alle viel Spaß.
Auch wenn einige auf dem Eis ab und zu in der Waagerechten lagen.

Für das leibliche Wohl war mit Getränken und Pommes gesorgt und die Sportler Ehrung fand wie jedes Jahr statt.
Auch dieses Jahr wurde Celine Schreiber wieder als Erfolgreichste und Inken als aktivste Sportlerin mit einem Pokal geehrt.

Alle freuen sich auf den 9. Januar wenn das Training wieder beginnt.

Hier einige Termine:

13. Januar Lehrgang mit Giovanni und Ferdi
24. Februar Dortmunder Stadtmeisterschaft
10. März unser alljährliches Freundschaftsturnier in Boffzen
20. und 21. Mai großer Dortmunder Budo Lehrgang

5 neue Gürtel beim MTV Boffzen


Zum Jahresende stellen sich 5 MTV Taekwon Do Sportler einer Prüfung zum nächst höheren Gürtel.

In der knapp 2 stündigen Prüfung zeigten die jungen Prüflinge schon sehr gute Ansätze beim Formenlauf ( Tul ) und den Partnerübungen.

In dieser jungen Truppe stecken einige gute Talente.
Die jetzt richtig geförderten werden sollen.
So ihr Trainer .
Die Prüfung zum 9. Cup ( weiß gelber Gürtel ) bestand Lukas Keller.
Zum 8. Kup ( gelber Gürtel ) Liv Lohnert , Lina Weißfinger und Max Laufenburg .
Den 6. Kup bestand Stefan Laufenburg.

Im neuen Jahr stehen neben dem normalen Training die Vorbereitung auf die nächsten Turniere welche im Februar und März statt finden auf dem Trainingsplan.

Die Truppe würde sich über neue Interessenten sehr freuen.
Die Trainingszeiten sich Dienstags von 16.30 UHR bis 17.45 UHR für Kinder und 18 Uhr bis 19.30 UHR für Jugendliche und Erwachsene.
Sowie Samstags Nachmittag nach Absprache für individuelles Training.

Auch ältere Menschen die nur ein bisschen Fitnesstraining und/oder Selbstverteidigung unter fachlicher Leitung trainieren möchten sind herzlich willkommen.

3 Taekwon Do Sportler des MTV bestehen Prüfung

Stefan Laufenburg, Leyla Kangal, Inken Biel und Trainer Günter Potthast

Leyla Kangal und Inken Biel stellten sich der Prüfung zum 4.Kup ( Blaugurt ) und Stefan Laufenburg der Prüfung zum 7.Kup ( gelb-
grüner Gürtel )
In der knapp 2-stündigen Prüfung wurde den 3 alles abverlangt.
Neben den normalen Prüfungsanforderungen ( Tul, Partnerübungen, Selbstverteidigung und Theorie ) mußte jeder einen Trainingsabschnit unter den Augen des strengen Prüfer leiten.
Am Ende waren die Prüflinge am Ende ihrer Kräfte aber sehr glücklich und stolz auf ihre bestande Prüfung.

Super-Mini-Sportabzeichen 2017

Eltern-Kind-Gruppe 2017


Am 03.07.2017 war es wieder soweit: 18 Kinder unserer Gruppe sind gelaufen und haben gegen Mama oder Papa gewonnen, sind so weit gesprungen wie sie konnten und so hoch wie sie es wagten. Die Sandsäcke wurden in den Kasten geworfen und das Super-Mini-Sportabzeichen war geschafft.

18 Urkunden haben wir an glückliche, sportliche Kinder verteilt. Macht weiter so, ihr ward toll.

Celine Schreiber hat roten Gurt


Celine Schreiber besteht Prüfung beim Internationalen Lehrgang in Dortmund.
Auch dieses Jahr reisten die Taekwon Do Sportler des MTV : Celine Schreiber, Inken Biel und Leyla Kangal mit ihrem Trainer Günter Potthast wieder für zwei Tage zum Internationalen Budo-Lehrgang nach Dortmund. Neben den 4 Trainingseinheiten pro Tag legte Celine die Prüfung zum 2.Kup ( Roter Gürtel ) mit Erfolg ab. Celine ging sehr nervös in die Prüfung. Besonders bei den Partnerübungen und der Selbstverteidigung überzeugte Celine dann aber mit hervorragenden Techniken. Nach knapp einer Stunde bescheinigte der Prüfer Wilfried Peters ( 6.Dan aus Dortmund ) die bestandene Prüfung. Auch die anderen Referenten waren von der Prüfung recht angetan.

Das war ein bewegender Moment beim Festkommers: Karin Hoffmann (seit 1984 Schriftwartin) und Heinz Thadewald (seit 1988 Kassierer) wurden vom Vorsitzenden Robert Hartmann (links) und seinem Stellvertreter MIchael Hille (rechts) mit einer Urkunde geehrt, die von allen Gästen unterschrieben worden war.


MTV Boffzen feiert Jubiläum im „eigenen Wohnzimmer“
Von allen Gästen unterschriebene Urkunde
für Karin Hoffmann und Heinz Thadewald

Emotionaler Moment bei der großen Jubiläumsfeier zum 125-jährigen Bestehen des MTB Boffzen: Karin Hoffmann und Heinz Thadewald bekommen vom Vorsitzenden Robert Hartmann für ihre über Jahrzehnte andauernde Vorstandsarbeit eine von allen Gästen unterschriebene Urkunde, verbunden mit einem Blumenstrauß und einem Präsent. Mit zahlreichen Ehrengästen wurde im Festzelt neben der vereinseigenen Raimund-Reuker-Turnhalle das Jubiläum gebührend gefeiert.

„Ich habe fast das Gefühl, als wenn ich auf einer Familienfeier sprechen würde.“ Clemens Reinhold aus Hildesheim, Vizepräsident des Niedersächsischen Turner-Bundes, brachte sehr schön zum Ausdruck, welche Atmosphäre beim Festkommers herrschte. Er sprach den Anwesenden seinen herzlichen Dank für ihren enormen Einsatz aus: „Ohne Euch und die vielen weiteren bürgerschaftlich Engagierten in Eurem Verein würde ein großes Stück Lebensqualität in unseren Gemeinden verloren gehen.“ Mitgebracht hatte er das Walter-Kolb-Schild, mit dem der Deutsche Turner-Bund seine Mitgliedsvereine zum 125-jährigen Bestehen ehrt und damit gleichzeitig die Erinnerung an den Mann wachhält, der den Deutschen Turner-Bund nach dem zweiten Weltkrieg wieder aufgebaut hat.

.........den ganzen Bericht gibt es hier: 2017_06_12_bericht_festkommers_125_jahre_mtv_b.pdf [64 KB]

Jürgen Sienk, stellvertretender Vorsitzender des Kreissportbundes Holzminden, hatte nicht nur die Ehrenplakette des Landessportbundes mitgebracht, sondern überreichte Robert Hartmann (links) und Badminton-Abteilungsleiter Frank Borchert (rechts) auch noch die Silberne Verdienstnadel des Landessportbundes.

Clemens Reinhold (links), Vizepräsident des Niedersächsischen Turner-Bundes, fühlte sich fast wie auf einer Familienfeier, überreichte dann aber doch ganz offiziell das Walter Kolb Schild des Deutschen Turner-Bundes zum 125-jährigen Bestehen des MTV Boffzen.

Dass der MTV Boffzen erfolgreiche Jugendarbeit betreibt, wurde vor allem bei den Ehrungen deutlich - Weltrekorde und Weltmeistertitel sind im Weserdorf nichts Unübliches. Über die Ehrengabe freuten sich (vorne von links) Angelique Lange, Celine Schreiber, Sophie Förster, Inken Biel, Nantam Patthaporn Na Patthlang und Kaja Schilcher sowie (dahinter von links) Michael Hille, Jörg Schilcher und Robert Hartmann. Auf dem Foto fehlt Weltmeister Günter Potthast, der im Laufe des Abends ausgezeichnet wurde.

Günter Potthast jetzt Alltags-Fitness-Tester

120 Teilnehmer beim Vergleichstreffen

Hinten von links: Trainer Günter Potthast, Mohamad Daamouche, Stefan Laufenburg, Leyla Kangal, Florian Schoppe, Sven Lohnert, Stefan Kohl, Leon Kohl. Vorne: Luis Krukemeyer, Justin Radtke, Max Laufenburg, Liv Lohnert, Namtan Natthaporn Na Patthlang, Celine Schreiber, Liegend: Inken Biel und Lina Weißfinger

6 . Freundschafts - und Vergleichstreffen
in Boffzen ein voller Erfolg

Zum diesjährigen Freundschafts- und Vergleichstreffen trafen sich 120 Sportler aus 12 Vereinen in der Sporthalle der Samtgemeinde Boffzen.
Davon traten 108 in der Disziplin Tul ( Formenlauf )
70 im Sk - und nochmals 40 Sportler im Lk Kampf an.
Die Sportler wurden jeweils in Gruppen von 3 - 5 Sportlern je nach Alter - Gewicht und Graduierung eingeteilt.
In den einzelnen Gruppen startete dann jeder gegen jeden.
Der Formenlauf fand auf 4 und der Freikampf auf 3 Kampfflächen statt.

Neben dem sportlichen Erfolg stand das Miteinander auf dem Programm.
Trotz der vielen Starts endete das Turnier um 17.30 Uhr.
Beim Sport und der ausgezeichneten Cafeteria, die von allen Anwesenden gelobt wurde, konnten neue Kontakte geknüpft und bestehende vertieft werden.
Alle teilnehmenden Vereine sagten für nächstes Jahr wieder zu.

Holpriger Start in die Saison

Die Schülerligamannschaft des MTV Boffzen konnte beim Saisonstart die Erwartungen vor heimischem Publikum in der Schulturnhalle nicht erfüllen. Von den sechs gestarteten Teams aus Südniedersachsen belegte die Mannschaft mit deutlichem Abstand zur Spitze nur den 5. Rang.
Die Gründe für das schlechte Abschneiden faßte Trainer und Heimkampfrichter Frank Scherfose in einer ersten Analyse kurz zusammen.
Die zum Teil guten Ergebnisse der Vorbereitung konnten im Wettkampf nicht umgesetzt werden.Das Leistungsniveau der Mannschaft insgesamt entspricht noch nicht dem Spitzenniveau der besten Mannschaften.Zwei der vier gestarteten Turner des MTV turnen ihre erste Saison.Der z. Zt. Stärkste turner der Mannschaft fehlte krankheitsbedingt.Die Boffzener eröffneten den Wettkampf zussammen mit der Mannschaft des TC Jahn Hehlen am Boden. Unsicherheiten im Übungsablauf, technische Fehler und Ausführungsmängel bescherten dem jungen Team um Betreuer Harald Plichta hohe Abzüge des Kampfgerichts und schon am ersten Gerät einen Rückstand von mehr als 5,0 Pkt.
Am Pauschenpferd lief es ebenfalls überhaupt nicht rund und die Mannschaft turnte das schlechteste Ergebnis der sechs Teams. Erik Komnick, sonst sicherer Punktelieferant am Gerät mußte seine Übung durch Sturz vom Gerät unterbrechen und wurde dafür hart bestraft.
Eine Leistungssteigerung an den Ringen führte zum vierten Platz an diesem Gerät.
Die anschließenden Sprünge über den Bock bzw. Sprungtisch offenbarten danach allerdings wieder die Leistungsschwächen. Hier erturnte die Konkurenz bis zu sechs Pkt. Mehr am Gerät.
Am Barren zeigten die Boffzener Akteure dann wieder eine solide, mit dem viertbesten Ergebnis belohnte Leistung.
Zum Ende des Wettkampfes, am Reck, hatte Erik Komnick dann noch einmal Pech, als er nach einer ordentlich vorgetragenen Übung den Abgang nicht stehen konnte und auf die Matte greifen mußte. Mit 76,45 Pkt. blieb er deutlich unter seinen Möglichkeiten.
Auch Moritz Böhm konnte mit 74,30 Pkt. die Erwartungen in seiner 2. Saison nicht erfüllen.
Erfreulich war der Auftritt von Erik Schäfer. Der 12 jährige Schüler aus Beverungen konnte sich in seinem 1. Wettkampf überhaupt mit 76,20 Pkt. auf Anhieb unter den 15 besten Einzelturnern aller Teilnehmer platzieren.
Der mit JG 2006 jüngste Boffzener Turner, Emil Meisner, aus Brakel turnte ebenfalls seinen 1. Wettkampf und sammelte neben wertvollen Erfahrungen noch 68,60 Pkt.
Für die zweite Begegnung der Mannschaften in der Schüler-/Einsteigerliga Süd des NTB in 2 Wochen, in Hehlen, hofft das Trainer-/Betreuerteam auf einen genesenen Marc Ormann und etwas mehr Glück an den Geräten.
Eine deutliche Leistungssteigerung ist das erklärte Ziel.

Sportabzeichen 2017

Sportabzeichen stehen beim MTV Boffzen hoch im Kurs
Nach dem Sportabzeichen, ist vor dem Sportabzeichen!


Das DSA trägt als jährlicher Leistungstest dazu bei, die körperliche Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter zu erhalten. Es ist offen für alle Menschen, unabhängig von Geschlecht, Herkunft und Alter und man muss nicht Mitglied in einem Sportverein sein. Es ist das gesellschaftliche Angebot an jede und jeden, die eigene körperliche Leistung regelmäßig zu messen, zu steigern und altersgemäß dauerhaft auf hohem Niveau zu halten.

Fast jeder kann es schaffen, insbesondere bei Beachtung der „Richtig-fit-Regeln“ für mehr Lebensqualität durch Sport:

Mach es regelmäßig!
Mach es richtig!
Mach es mit Maß!
Mach es mit Spaß!

Der Weg zum Sportabzeichen.

Neugierig geworden und sie wollen vielleicht auch einmal ihre sportlichen Fähigkeiten ausprobieren. Wenn der Arzt keine Einwände gegen Ihre sportlichen Aktivitäten hat, können Sie loslegen. Haben Sie allerdings längere Zeit nicht regelmäßig Sport getrieben, sollten Sie vorsichtig sein. Lassen Sie sich Zeit und beachten Sie die Tipps ihres Übungsleiters und der Trainingskollegen. Manche Übungen können sie einfach aus dem „Stehgreif“, aber für manche müssen Sie schon ein wenig trainieren.

Haben sie Spaß daran gewonnen? Dann bleiben Sie doch dem Sportabzeichen treu. Wenn Sie das Training fortsetzen, absolvieren Sie das Ganze beim nächsten Mal fast mit Links. Und Ihr Körper wird es Ihnen danken, denn Sie tun wirklich und nachhaltig eine Menge für Ihre Gesundheit.

Auch in diesem Jahr laden wir alle Sportinteressierten herzlich zum Mitmachen ein.

Abnahme: Irmgard Groß (Tel.05271-3910886) Sandra Riedl (Tel. 05271/2052)

Die Sportabzeichen werden in der Jahreshauptversammlung verliehen!

Wir freuen uns auf Euch!

Mit sportlichem Gruß
Sandra Riedl

125 Jahre MTV Boffzen Jubiläumsfest Juni 2017


Vom 09.06.2017 bis 11.06.2017 werden wir unser Jubiläumsfest
"125 Jahre MTV Boffzen" feiern.

Einzelheiten werden demnächst bekannt gegeben !
Alle Mitglieder werden gebeten, das Festwochenende frei zu halten !

Der Vorstand

5. Weser cUP!" Stacking Samstag, 18.02.2017


Wir haben zum 5. Mal in Folge ein Turnier der nur insgesamt fünf deutschlandweiten Wertungsturniere ausgerichtet. An diese Turniere sind besondere Anforderungen geknüpft, da sie der Rangfolgenermittlung der besten Stacker Deutschlands dienen.
Weitere Auskünfte bei Abteilungsleiter Jörg Schilcher, tel: 0049 175 5211737

weitere Infos unter speedycups.de

10 Prüflinge bestehen ihr Gürtelprüfung

Trainer Günter, Co-Trainer Magnus und alle Eltern gratulierten den Sportlern zur bestandener Prüfung

Bei der ersten Gürtelprüfung in 2017 stellten sich 10 Taekwondo Nachwuchs Sportler des MTV den Prüfungsanforderungen um sich und ihre Leistungen bewerten zu lassen.
Nach einer knapp 2 stündigen Prüfung konnten folgende Sportler ihre Urkunde entgegen nehmen.
Zum 9. Kup ( weiß gelber Gürtel ) Liv Lohnert, Lina-Sofia Weißfinger, Max Laufenburg und Aron Schoppe.
Zum 8.Kup ( gelber Gürtel ) : Namtan Patthaporn Na Patthlang, Stefan Laufenburg
Zum 5. Kup ( grünblauer Gürtel ) : Inken Biel, Leyla Kangal und Justin Radtke.
Zum 4.Kup ( blauer Gurt ) Luis Krukemeyer

Boffzener Nachwuchs-Sportler holen DM Titel

Mit DM-Titel nach Boffzen

Der stolze Trainer Günter Potthast, Inken Biel und Namtan Natthaporn Na Patthlang

Bei den Deutschen Meisterschaften des Traditionellen Taekwondo Verband Deutschland in Rees am Niederrhein gingen die beiden 12 jährigen Nachwuchs Taekwondo Sportlerinnen Inken Biel und Namtan Natthaporn Na Patthlang mit dem NRW Landeskader an den Start.
Für beide war es ihr erstes Turnier.
Beide starteten zuerst im Einzel-Tul in einer 9er Gruppe.
Hier erreichte Namtan den 4ten Platz.
Inken hatte einen kleinen Stopper und kam leider nicht über die erste Runde hinaus.
Beide starteten dann im Synchron-Formenlauf. Hier bekamen Inken und Namtan mit 23,7 Punkten die höchste Wertung vor einem Team aus Herne 22,5 und einem Team aus Rees 21,3 und durften sich bei der Siegerehrung überglücklich auf den ersten Platz stellen.
Inken startete dann auch im Freikampf-Semikontakt. Hier unterlag sie ihrer Gegnerin aus Dortmund in letzter Sekunde mit 1:2.
Voller Stolz wurde am Abend die Heimreise angetreten.
Beide junge Sportlerinnen freuen sich schon auf die nächsten Veranstaltungen.
11.Februar NRW Landes-Jugendtag in Dortmund.
14. Februar Gürtel-Prüfung
25. Februar offene Dortmunder Stadtmeisterschaften
Sowie am 25 März Heimpremiere beim offenen Kampftag in Boffzen.

Übungsleiterberichte 2016

Die neuen Übungsleiterberichte für das Jahr 2016 sind zum Download verfügbar!

Tischtennis Vereinsmeister

Mit nur zwei verlorenen Sätzen holte sich Carsten Gelsdorf den Vereinsmeistertitel des MTV Boffzen. Nach zum Teil hochklassigem Tischtennissport versammelten sich die Teilnehmer zum Gruppenbild (von links): Mike Graffmann, Jan Marcus Reuter, Werner Temme, Achim Rebentisch, Fritz Hesse, Mark Wenzel, Vereinsmeister Carsten Gelsdorf, Lars Grohmann, Benjamin Bayoud, Torsten Hille, Robert Hartmann jun. und Hans-Joachim Scholz.


TT-Vereinsmeisterschaft als Jahresabschluss
beim MTV Boffzen: Carsten Gelsdorf holt Titel

Sportlich hat die Tischtennisabteilung des MTV Boffzen das Jahr 2016 ausklingen lassen. In der vereinseigenen Raimund-Reuker-Halle kämpften die Zelluloidartisten am 30. Dezember um den Vereinsmeistertitel. Mit 14 Spielern aus allen drei Mannschaften war das Feld überdurchschnittlich gut besetzt. Nach zum Teil hochklassigen Spielen holte sich Carsten Gelsdorf den mächtigen Wanderpokal.

Titelverteidiger Lars Grohmann sorgte in bewährter Manier für den reibungslosen Ablauf der internen Meisterschaft. In zwei Fünfer- und einer Vierergruppe mussten sich die beiden Gruppenbesten für die Endrunde um die Herren A-Vereinsmeisterschaft qualifizieren. Ebenso im KO-System spielten die Platzierten den Herren B-Vereinsmeister aus. Schon in den Gruppenspielen kam es zu sehenswerten Begegnungen, was bei dem hochwertig besetzten Starterfeld nicht anders zu erwarten war.

Mit Lars Grohmann, Benjamin Bayoud und Carsten Gelsdorf setzten sich die drei Topspieler der ersten Mannschaft durch und holten sich den Gruppensieg. Komplettiert wurde das Feld von Fritz Hesse, Torsten Hille und Hans-Joachim Scholz als jeweilige Gruppenzweite. In den Halbfinals ging es dann erstmals richtig zur Sache: Benjamin Bayoud konnte sich souverän mit 3:0 Sätzen gegen Außenseiter Fritz Hesse durchsetzen. Im zweiten Halbfinale traf Carsten Gelsdorf auf Vorjahressieger Lars Grohmann. Gelsdorf erwischte den besseren Start und ließ Grohmann kaum ins Spiel kommen, am Ende konnte sich der Herausforderer mit 3:1 Sätzen durchsetzen. Damit war für den Champion des letzten Jahres das Turnier vorzeitig beendet.

Beflügelt von dem Sieg über Lars Grohmann ging Carsten Gelsdorf selbstbewusst ins Finale und ließ dort Benjamin Bayoud keine Chance. Mit 3:0 Sätzen holte er sich hochverdient den Vereinsmeistertitel 2016. Im gesamten Turnierverlauf hatte er nur zwei Sätze abgegeben. In der Herren-B-Konkurrenz konnte sich am Ende in einem spannenden Finale Robert Hartmann jun. gegen Joachim Rebentisch mit 3:2 Sätzen durchsetzen. Die dritten Plätze gingen hier an Mark Wenzel und Werner Temme.

Vier Weltmeistertitel ins Weserbergland geholt

Großer Erfolg für Athleten des MTV Boffzen im italienischen Carrara

Mit vier Weltmeistertitel und insgesamt acht Medaillen sind drei Athleten von der Taekwon-Do-Kampfgemeinschaft des MTV Boffzen und des MTV Fürstenberg aus Italien zurückgekehrt. Natalie Meyer, Celine Schreiber und ihr Trainer Günter Potthast sind bei dem Großereignis in Carrara zudem beim Kickboxen angetreten.

Bekannt ist der italienische Ort in der Toskana vor allem wegen des schicken weißen Marmors. Doch geht es nach den Veranstaltern der „Unified World Championships“, wird der Name Carrara bald unzertrennbar mit dem größten Kampfsport-Treffen der Welt verbunden sein. 2013 mit sechs Weltverbänden gestartet, haben sich nun bei der vierten Auflage dieser Großveranstaltung in den Messehallen der Marmorstadt bereits mehr als 5000 Athleten aus 107 Ländern, die 28 verschiedenen Weltverbänden angehören, zum sportlichen Wettstreit getroffen.

Zum wiederholten Male hat sich auch eine kleine Gruppe aus dem Weserbergland auf den Weg nach Italien gemacht, gemeinsam mit dem NRW-Landeskader und der befreundeten Kampfsportschule aus Gevelsberg bei Wuppertal. „Die Atmosphäre ist einfach unglaublich“, berichten die drei Leistungssportler, „solch ein Zusammentreffen von Vertretern der verschiedensten Kampfsportarten aus der ganzen Welt ist eine besondere Erfahrung.“ Beeindruckt waren sie auch von der großen Parade, bei der alle Teilnehmer durch die abgesperrten Straßen des Ortes marschiert sind.

Celine Schreiber startete in den Disziplinen Tul, Semi- und Leichtkontakt-Kampf, jeweils in ihrer Alters- und Gewichtsklasse. Hier standen ihr sehr starke Kämpferinnen aus Deutschland, Italien und Wales sowie eine Top-Kämpferin aus den USA gegenüber, so dass sie bis an ihre Grenzen gehen musste. In der Disziplin Semikontakt (Kampf) im Taekwon-Do konnte die 14-jährige die gesamte Konkurrenz hinter sich lassen und somit ihren zielstrebigen und anstrengenden Einsatz im Training mit einem Weltmeistertitel krönen. Auch in der zweiten Disziplin, dem Formenlauf (Tul), war sie sehr erfolgreich. Mit einer Silbermedaille bestätigte sie ihre ausgezeichnete Form. Darüber hinaus trat sie auch beim Kickboxen in den Ring und rundete mit einem ausgezeichneten vierten Platz im Semikontakt (Kampf) ihre äußert erfolgreiche Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Italien ab.

Gleich fünfmal schaffte Natalie Meyer den Sprung aufs Podest. Sie ging in sieben Disziplinen an den Start, in ihrer Gewichtsklasse sowie jeweils eine Klasse höher. Hierbei traf sie auf ausgezeichnete Kämpferinnen aus Italien, Spanien, Deutschland, Schottland, Litauen und Wales. In einigen Kämpfen musste sie bis an den Rand der Erschöpfung gehen, lediglich gegen ihre Gegnerin aus Wales siegte sie bereits nach 1:33 Minuten durch technischen KO.

In ihrer Paradedisziplin Taekwon-Do holte sich Natalie Meyer zwei Weltmeistertitel, zunächst im Formenlauf (Tul) und dann im Leichtkontakt-Kampf. Beim Kickboxen musste sie sich in ihrer Gewichtsklasse nur der Lokalmatadorin Noemi Bisconti geschlagen geben und errang so die Silbermedaille. Eine Gewichtsklasse höher gewann wieder die Italienerin, hinter der Deutschen Zita Michels erkämpfte sich die 25-Jährige die Bronzemedaille. Noch einmal Silber gab es dann in einem Formenlauf, bei dem Kämpferinnen aus verschiedenen Disziplinen antraten.

Nach den großen Erfolgen seiner Schützlinge konnte Trainer Günter Potthast dann ebenfalls einen großen Coup landen. Er startete in der Ü50-Senioren-Gruppe im Formenlauf und traf im Finale auf einen Konkurrenten aus Deutschland mit dem sechsten Dan. Doch Potthast nutzte seine Außenseiterchance und entschied das Duell knapp für sich. Überglücklich nahm er bei der Siegerehrung die Goldmedaille für seinen Weltmeistertitel entgegen.

Diese großartigen Erfolge haben sich die MTV-Sportler durch viel hartes und ausdauerndes Sondertraining sowie die Teilnahme an mehreren Sparringstreffen und nationalen Turnieren erarbeitet. Auch 2017 steht die Teilnahme an mehreren nationalen und internationalen Veranstaltungen auf dem Programm.

Ihre Reise nach Carrara in der schönen Toskana hat sich gelohnt: Mit vier Weltmeistertiteln kehrten (von links) Natalie Meyer, Trainer Günter Potthast und Celine Schreiber von den "Unified World Championships" zurück.

Ausschreibung Int. Deutsches Turnfest 2017


NEUE Telefon-Nummer für die Raimund-Reuker-Turnhalle!

0157-53017641

Ein Hinaus-Telefonieren ist nur im Notfall bzw. mit Zustimmung der Übungsleitung zulässig.

Die eingerichteten Kurzwahlen wurden aktualisiert und können weiter benutzt werden.
Im Regelfall sind auf der Ebene 1 die Festnetz- und auf der Ebene 2 die Handy-Nr. der Betreffenden gespeichert.
Die Ebenen sind über die Taste unter dem Kurzwahlfeld erreichbar.

Etwaige Rückfragen wegen Nutzung des Hallentelefons bitte telefonisch -
05271 5334 - an Heinz Thadewald.

Rauchverbot in der Turnhalle

Aufgrund einer eingegangenen Beschwerde machen wir auf das Rauchverbot aufmerksam und bitten um Beachtung:

In der Raimund-Reuker-Turnhalle
mit allen Nebenräumen
gilt striktes
Rauchverbot !

Unser Archiv